MATERIAL FÜR DIE ZUKUNFT

05.10.2015

TEXTILBEWEHRUNG

FENIX NTM®

OVISO

UHPC

MISSION ZERO

Holz in Form

DIGITALDRUCK

Mit Klick auf die Images gelangen Sie zur Video Dokumentation des Vortrages. Dauer pro Vortrag: 6 min

TEXTILBEWEHRUNG

Textilbeton

vfraas

Roy Thyroff

www.solutions-in-textile.com

Die Vorteile einer Textil-bewehrung sind in Zahl und Qualität sehr überzeugend und langsam etabliert sich die Innovation nun auch mit Zertifizierungen und Normen. Roy Thyroff be-gleitet den Prozess als Geschäftsführer bei V.Fraas (Hersteller 2D u. 3D Gewebe) und Tudalit (Markenkreis Textilbeton) von Beginn an. Hervorge-hoben wird der Einsatz-bereich Betonsanierung. 

FENIX NTM®

Thermal Healing

arpa fenix

Joachim Schuster

www.fenixntm.com

Bei Oberflächenwerkstoffen wechseln die Trends immer wieder aufs Neue zwischen matt und hochglänzend. Arpa Industriale stellt mit FENIX NTM ein mattes HPL vor. Das Können des Materials steckt allerdings im Nano-Detail: sollte die per se kratzfeste Ober-fläche einmal beschädigt werden, lässt sich ein Kratzer mit dem Bügeleisen einfach weg bügeln.

OVISO

OLED

06-RIBAG-OVISO_Pendelleuchte_quer_3er_HG_Verl

Thomas Richner

www.ribag.ch

Das Schweizer Familienunternehmen RIBAG bietet als erster Leuchtenhersteller eine vollständige Produktfamilie mit Organischen LEDs an. Das bisherige Manko einer Langlebigkeit der OLEDs konnte mit 40.000 h Nutzlebensdauer der jüngsten Generation überwunden werden. In Zukunft soll das warme blendfreie Licht flächige Lichtquellen ersetzen. 

UHPC

Ductal

MuCEM

Laura Fernandez

www.ductal.com

Ultra-High Performance Concrete ist mit Druckfestigkeiten von 150-250 N/mm2 (im Labor bis 800 N/mm2) aktuell die Königsklasse der Betone. Lafarge Holcim darf sich mit Ductal als Vorreiter in der baulichen Anwendung des UHPC verstehen. Dabei wurde Ductal von Beginn an ausschließlich zusammen mit einer Projektbetreuung angeboten. Nur über dieses restriktive Verhalten wurde es möglich, Projekte wie das MUCEM in Marseille oder das Jean-Bouin Stadium in Paris zu realisieren. Laura Fernandez leitet das Ductal Team in Paris. 

© Médiathèque Lafarge – Charles Plumey-Faye – Rudy Ricciotti (architect)

MISSION ZERO

PVB rezykliert

pvb-rezykliert

Laura Cremer

pvb.interface.com

68% der negativen Umwelteinflüsse in der Teppichproduktion entfallen auf die Rohstoffproduktion. Interface Flor legt daher einen F&E-Schwerpunkt auf die Integration von rezyklierten oder nachwachsenden Materialien. Auf dem Weg zur neutralen /positiven CO2 Bilanz konnte Interface Flor mit der Integration von rezykliertem PVB als Dispersion einen weiteren Meilenstein erreichen. 

Holz in Form

Möbel und Innenraum

wave_maro_ebenhaolz

Christian Stallinger

www.vd-holzinform.de

Das Prägen ist eine alte Technik der Oberflächen Veredelung. Bei Holz in Form wird über Furnier-schichten und Leim ein Körper aufgebaut, in den Strukturen bis 10 mm Tiefe gepresst werden können. Es entstehen sehr hoch-wertige, robuste und prägnante Oberflächen für die Gestaltung von Möbeln und Innenräumen. 

DIGITALDRUCK

materialunabhängig

fi_S2Q5083

Sabina Schloffer

www.vianova.cc

Das burgenländische Unternehmen bringt Digitaldrucke auf Fußböden, Fassaden, Wandver-kleidungen, ect. Dabei zählt McDonalds zum langjährigen Kundenstock, was für die Belastbarkeit der Drucke spricht. OFROOM hat mit Vianova das Projekt material:portraits umge-setzt. Dabei wurde auf so unterschiedliche Materialien wie Titanblech, Kunststein oder Gips, auf glatten oder strukturierten Oberflächen gedruckt – alles in beeindruckender Qualität.